PERFORMANCE: "Ich steh auf und setz mich wieder hin (Feste des Handelns)"

Ort: Schaubühne Lindenfels

Mit Angelika Waniek und Hermann Heisig, Sound: Lorenz Lindner; im Anschluss gemeinsame performative Reflexion mit den Künstler*innen und der Philosophin Katrin Felgenhauer.

Über Medien und Körper erfahren wir von Kämpfen für Gleichberechtigung in Zeiten gesellschaftlicher Bedrängnis. Was bedeutet es, gemeinsam zu handeln, wenn das Handeln an unterschiedlichen Orten zu unterschiedlichen Zeiten erfolgt? In ihrer ersten künstlerischen Zusammenarbeit widmen sich die beiden Performer:innen Angelika Waniek und Hermann Heisig solidarischen Bündnissen. Sie sprechen, springen, rennen, verknoten sich. Ein Seil wird gespannt zwischen ihren eigenen Körpern und Ereignissen, an denen sie nicht selbst teilhaben können und konnten. In den Rechercheprozess eingeladen waren Akteur:innen mit ihren jeweiligen individuellen Erfahrungen in Bezug auf Handeln und Denken jenseits kultureller Normen. Ein Netzwerk an aktivistischen Handlungen wird sichtbar, das sich über mehrere Jahrzehnte und durch unterschiedliche politische Systeme spannt. Heisig und Waniek hören diesen Geschichten zu, setzen sich dazu in Beziehung und zelebrieren ein Fest gemeinsamen Handelns. Für was trete ich ein? Und was riskiere ich dabei?

Performance unter Mitwirkung der Künstler:innen Robin Arthur, Zwoisy Mears-Clarke, Gabriele Stötzer und des „Fliegenden Forums“ vom Kollektiv Plus X. Produktionsleitung: Kristina Patzelt

Datum und Uhrzeit: Donnerstag, 6. Oktober 2022, 20:00 - 22:00 Uhr

Ort und Anschrift: Schaubühne Lindenfels, Karl-Heine-Straße 50, 04229 Leipzig

Eintritt: 15,00 Euro, ermäßigt 10,00 Euro, Soli-Ticket 20,00 Euro - oder mit Festivalticket

Veranstaltungsticket im Online-Shop

Festivalticket im Online-Shop

Zu den Vorverkaufsstellen

Info zur Abendkasse

Zurück

  Oktober 2022  
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
 
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31